Verarsche – Gehirnwäsche

Es hat ziemlich genau 22 Jahre gedauert, bis wenigstens ein Mitglied der „Scene“ gemerkt hat, dass es darum geht, dass die Geschädigten absichtlich in die Irre geführt werden.

Seit der Erfindung des „Ökochonder“ durch die Ärztezeitung 1995 wird das entscheidende Thema ausgeklammert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bullshitting - Wissenschaftsvernichtung, Rechtsstaat, Umweltkrankheiten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dobrindt – Das 68er Trauma

Hallo Axel, du machst mich glücklich. Ich dachte immer, wir, die 68er, sind längst passé. Nun hast du uns gezeigt, wie nachhaltig wir doch waren.

Da ist wohl doch etwas hängen geblieben.Wenn du wüsstest, wie wir wirklich waren Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rechtsstaat | 6 Kommentare

Herr Schmidt spricht …

Herr Schmidt behauptete in Brüssel, er habe „… wichtige Verbesserungen zum Schutz von Pflanzen und Tiere durchgesetzt.“ Das hat keiner kommentiert. Und das ist die Essenz der Niederlagen der Umweltbewegung, dass solch völliger Unfug durchgewunken wird.

Glyphosat hat weder irgendwelche Eigenschaften des Pflanzenschutzes oder des Tierschutzes. Er ist weder Schädlingsbekämpfung noch Hygienehelfer. Es gibt auch keine indirekten Anwendungen in eine dieser Richtungen. Es ist nur ein totales Pflanzenvernichtungsmittel, eine chemische Hacke. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bullshitting - Wissenschaftsvernichtung | Hinterlasse einen Kommentar

Danke! – Herr Schmidt!

Beinahe wäre die vorläufige Niederlage der Umweltbewegung in Sachen Glyphosat eine Randnotiz geworden. Aber durch das energische Vorpreschen eines Ministers, der seine letzte Chance gewahrt hat, einmal in die Schlagzeilen zu kommen, gab es nun doch eine lebhafte Diskussion und es sickerten auch Interna durch: eine kompetente Ministerin ist gegen die Verlängerung der Zulassung und ein Minister, der vier Jahre lang nicht durch Leistung aufgefallen ist, ist dafür. Das lässt einen tieferen Blick zu.

Es ist immer wieder faszinierend, wie es Monsanto – auf welchem politischen Vermittlungsweg auch immer – fertig bringt, einen erkennbar Unfähigen (er kann nicht einmal ein Herbizid von einem Insektizid unterscheiden) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bullshitting - Wissenschaftsvernichtung | Hinterlasse einen Kommentar

Glyphosat – Monsanto gehört die Welt

Bisher – schon seit Anbeginn – wurde der Umweltschutz immer rechtlich ausgetrickst. So auch beim Glyphosat. Basis ist meist eine Ablenkung. Etwa Aufbauschung einer Nebensächlichkeit, wie die Frage der krebserzeugenden Wirkung. Deshalb davon erst am Schluss.

Denn dieses kleine Molekül ist ein Allesvernichter: es blockiert Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bullshitting - Wissenschaftsvernichtung | Hinterlasse einen Kommentar

Der Flieger ist ein ungesunder Ort – 4

Die Methode pars contra todo

Wenn ein Teil für das Ganze genommen wird, so nennt man das pars pro todo. So heißen die Deutschen für die Franzosen und Spanier Alemannen, bei den Italienern Teutonen, bei den Briten Germanen usw. Bei der Verharmlosung von Expositionscocktails wird ein gegenteiliges Prinzip angewandt: pars contra todo: kleiner Teil wird herausgenommen und suggeriert, dass sei der Giftigste und nur darauf komme es an. Man befasst sich nur mit < 1 ‰ des Ganzen und erklärt daraufhin „alles“ für unbedenklich. Es ist erstaunlich wie gründlich und wie lange man damit die Öffentlichkeit täuschen kann. Mit der TCP-Debatte etwa hat man etwa 99% der Schadstoffe außen vor gelassen.

In Sachen TCP hat man dann noch  einen drauf gesetzt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chronische Vergiftung, Flieger, Körperverletzung | Hinterlasse einen Kommentar

Der Flieger ist ein ungesunder Ort – 3

TE und TVOC

Entscheidend ist, was hinten rauskommt. Ich stimme unserem Altbundeskanzler zu. Bei den VOC ist anerkanntermaßen (BK 1317) die Folge eine toxische Enzephalopathie (TE) und eine toxische Polyneuropathie (TPNP). In der Freseniusstudie beschreiben die Autoren gerade letztere, Schaden an den peripheren Nerven, ausgelöst durch TCP, wie sie von unten die Beine gefühllos macht und bis hin zu Lähmungen gehen kann. “Anerkanntermaßen” bedeutet gemäß Berufskrankheitenrecht. Die BK 1317 ist seit 1996 in Kraft. Das “Aeronautische Syndrom” ist eine geschickte Ablenkung: Juristen sind Schubladendenker. Also schafft man eine neue Schublade und schon ist das Flugpersonal durch die BK 1317 nicht geschützt.

In einem Fall hat eine Flugbegleiterin bei einem sog. “Fume Event” starke Symptome entwickelt und ist seitdem chronisch krank. Ich habe sie genau nach den Symptomen gefragt.  Es waren die bekannten pränarkotischen Symptome, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chronische Vergiftung, Flieger | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar