Aus Entzündung wird “Psycho”

Seit einiger Zeit wundere ich mich, dass sich Verzweifelte an mich wenden, die keine chronischen Vergiftungen haben, sondern Krankheiten, die schulmedizinisch anerkannt sind, wie M. Basedow oder Hashimoto. Auch diese werden zu Psychos gemacht und Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Höchstrichterlich zum Stand der Wissenschaft

In sozialgerichtlichen Verfahren entscheiden die Gutachter. Wahrheitskriterium ist der Stand der Wissenschaft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rechtsverfahren | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sozialrecht – die Regeln werden nicht mehr angewandt

In der Rechtspflege des Sozialrechts hat es sich eingebürgert, dass die Gutachter alles entscheiden. Wenn es sich um die Feststellung eines Sachverhaltes handelt, ist das letztlich eine gutachterliche Frage. Insofern ist das also in Ordnung. Die Gutachter müssen aber die Wahrheit sagen und dafür gibt es rechtliche Kriterien. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Denen fällt keiner in den Arm …

Bei den Gutachtern nehmen die Hemmungen ab, weil denen in zwanzig Jahren Diskussion keiner in den Arm gefallen ist. Dazu zunächst drei Beispiele:

  1. Der Patient findet regelmäßig nicht mehr nach Hause (Demenz) und der Gutachter kann nur eine frühkindliche Rechenschwäche entdecken.
  2. Der einzig nachgewiesene Stoff im Innenraum (Formaldehyd) zeige eine völlig andere Wirkcharakteristik als die Beschwerden des Geschädigten – jedes Toxikologiebuch sagt das Gegenteil.
  3. Die Hausärztin erklärt den Patienten für nicht transportfähig – starker körperlicher Verfall mit Gewichtsabnahme – und der Gutachter entscheidet nach Aktenlage (teilweise stark veraltet), dass er mehr als sechs Stunden pro Tag zu arbeiten in der Lage sei.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Niederlage durch falsche Themensetzung

Die chronisch Vergifteten in Europa haben die Diskussionsrunde seit der Psychothese (Ökochonder, 1996) mit Pauken und Trompeten verloren.

Die Foren wurden immer dürftiger, die SHG’ s immer weniger und leiser und die Mehrheit glaubt immer noch, es gehe um Wissenschaft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Psychoeinlauf

Eine Aktivistin mailte mir einmal: „Die bekommen ihren Psychoeinlauf und dann sind sie brav.“ Diese massive Einschüchterung ist wichtiger Bestandteil einer Entrechtung.

Der Psycho-Einlauf macht den Bauch flüssig, die Knie weich, paralysiert die Widerstandskraft und vor allem: Er macht einsam und zerstört die Solidarität. Die Patienten haben Angst vor dem Stigma „Psycho“ und wollen einen guten Eindruck machen, gehen ohne Zeugen und im – unrealistischen – Bestzustand zum Gutachter und reden sich um Kopf und Kragen (siehe „Immer die gleichen Fehler“). Sie sind hilflos, klammern sich an den Gutachter und bringen ihm Literatur mit, die er gar nicht sehen will. Angst ist ein sehr schlechter Ratgeber. Dies ist die unmittelbar praktische Seite des Erlanger-Fake (vgl. Psyco IISymptome – große Vielfalt ist meist toxischMCS – eine Diskussion, die längst beendet sein sollte).

Chronisch Vergiftete sind systematisch in die Falle manövriert worden: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Immer das gleiche Lied

Dieser Beitrag soll Betroffenen und ihren Anwälten mitteilen, dass die Akte(n) meist alle Fakten liefert(en), um Beweis führen zu können. Das Problem ist also meist nicht die Beweislage, sondern dass sie nicht genutzt wird. Die Fehlbewertung ist gut etabliert und eingeübt und alle halten sich brav daran – gegen die eigenen Interessen.

Dazu müssen einige Mechanismen angesprochen werden, die die „normale” Routine darstellen und die Vergifteten rechtlich in die Sackgasse manövrieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fehlbewertungen, Irreführung, Perspektive, Prozessstrategien, Rechtsverfahren | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar