Monatsarchive: Mai 2018

Die Nullforderung – Hygiene ohne Gift

In der Hygiene gilt die Nullforderung gegenüber den Pathokeimen. Wird einer nachgewiesen, ist sofortiger und nachhaltiger Handlungsbedarf gegeben und zwar nicht nur im Sinne von Prüfbedarf. Hygiene ist nicht verhandelbar. Im 19. Jh. wurde das Mikroskop eingeführt und man konnte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chronische Vergiftung, Körperverletzung, Umweltkatastrophen | Hinterlasse einen Kommentar

Das vergiftete Hirn

Was völlig fehlt in der Umweltdebatte, ist die fortschreitende Zerstörung oder Störung des menschlichen Hirns. Es beginnt mit Störungen im psychischen und dann im mentalen Bereich und schreitet fort bis hin zur Atrophie (Schrumpfung). Das ist anerkannt bei beruflicher Belastung, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chronische Vergiftung, Tox. Enzephalopathie BK 1317 | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Verarsche – Gehirnwäsche

Es hat ziemlich genau 22 Jahre gedauert, bis wenigstens ein Mitglied der „Scene“ gemerkt hat, dass es darum geht, dass die Geschädigten absichtlich in die Irre geführt werden. Seit der Erfindung des „Ökochonder“ durch die Ärztezeitung 1995 wird das entscheidende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bullshitting - Wissenschaftsvernichtung, Rechtsstaat, Umweltkrankheiten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar