Grenzwerte sind Gesundheitsschutz

Was sind Grenzwerte? Grenzwerte sind Gesundheitsschutz! Grenzwerte sind weder Bestandsschutz noch Umsatzschutz. Dazu werden sie aber missbraucht und das nicht erst seit Köhler und seinen Followern.

Köhler, der nie etwas wissenschaftliches zu toxischen Schäden in Bronchien und Lunge veröffentlicht hat, und nun zum Experten aufgeblasen wird, redet immer davon, dass oberhalb der Grenzwerte keine Todesfälle zu beobachten seien. Er kann also zwischen krank und Tod nicht unterscheiden Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chronische Vergiftung, Grenzwerte | Hinterlasse einen Kommentar

Chaos hilft der Irreführung – NOx und Feinstaub

Der vorstehende Artikel hatte eine prognostische Komponente. Allerdings hatte ich nicht gedacht, dass die Anti-Umweltschutzkampagne so rasch und so massiv einsetzen würde. Die Autoindustrie hält wohl die Zeit reif dafür, Wissenschaft insgesamt zu Müll zu verarbeiten. Nuhr ist der Clown, der nützliche Idiot. Wenn solch ungeschminkte Propaganda freudige Zustimmung hervorruft, kann man dazu übergehen, das Umweltrecht gründlicher zu schleifen. Jetzt kommt das, was in Sachen chronische Vergiftung und Versicherung schon seit Jahrzehnten gut eingeübte Praxis ist: die „Experten“ der Schlagzeilen.

Man hat 100 Lungenärzte zusammengebracht (es wurden wohl 3 000 angeschrieben), Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bullshitting - Wissenschaftsvernichtung, Grenzwerte, Körperverletzung | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Nuhr so weiter …

Dieter Nuhr ist Perfektionist. In seinem Jahresrückblick hat er reichlich Watschen für den Umweltschutz mit umwerfenden Unterhaltungswert verabreicht. Er verlangt eine Erhöhung des NOx-Grenzwertes, die Streichung der Gemeinnützigkeit der Umwelthilfe, damit sie nicht mehr Klagen kann, und Beendigung der Messüberwachung an den Orten der höchsten Schadstoffkonzentrationen. Das alles sei übertrieben.

Die Erleuchtung zu diesen Aussagen hat er durch eine Kerze. „Eine Kerze produziert das Dreifache des NOx-Grenzwertes“ – bedeutungsvolle Pause „Ja, so ist es“. Es ist schon eine Leistung, in einem Satz von acht Wörtern drei gravierende Rechenfehler und zwei gravierende Deutungsfehler unterzubringen. Das ist ganz große Verblödungsschule Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bullshitting - Wissenschaftsvernichtung, Körperverletzung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Hygiene als Framing

In der Net-Community wird „Framing“ diskutiert, also jene Manipulationstechnik, die eine Aussage dramatisch verändert, indem sie einen bestimmten thematischen Rahmen vorgibt.

Oft dient „Hygiene“ als Frame, um das Thema „Gift“ von verschwinden zu lassen. Da wird etwa von Lufthygiene gesprochen, wenn es um Gifte in der Atemluft geht Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bullshitting - Wissenschaftsvernichtung, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Politik und Menschenwürde

Ich habe mich bisher aus der Politik herausgehalten, weil mir immer der Inhalt wichtig war und nicht die Zugehörigkeit zu irgendeiner Krabbelgruppe. Auch jetzt, da die Auswahl immer größer wird, ich will dennoch keinen Stallgeruch annehmen. Aber ich spüre die Notwendigkeit gewissen Entwicklungslinien nachzugehen, um über den einen oder anderen Tellerrand hinausschauen zu können. Hier zunächst einige Anmerkungen zu Dem Problem, das unsere Zeit prägt.

Zurzeit zerlegt es Parteien. Und es geht nicht um’ s Geld. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Rechtsstaat | Hinterlasse einen Kommentar

Verhungern oder Vergiftet – Sondermüll als Heizmaterial

Ein T-online-Bericht über die UN-Geberkonferenz zum Krieg im Jemen (6.4.2018) zeigt im Video eine Frau (Jemenitischer Flüchtling), die ins Mikro sagt: „Wir müssen Plastik verbrennen, um unser Essen zu kochen.“ – D. h. entweder verhungern oder sukzessive mit Dioxin vergiftet zu werden. Wenn nur wenige Prozent PVC im Plastik ist, entsteht Dioxin in Nanogrammmengen. Es ist in der Umwelt persistent und reichert sich in der Liposphäre an. Spitzenwerte finden sich in der Muttermilch. Einer der Gründe, warum für die Müllverbrennung Ende der 80er Jahre in Deutschland das Aus kam Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chronische Vergiftung | Hinterlasse einen Kommentar

Plünderung der Reserven

Der vergiftete Organismus stößt vielfach an seine Grenzen (Overload). Eine davon ist, dass essentielle Stoffe in höherem Maße verbraucht werden. Insbesondere die Kofaktoren der Entgiftung (Zink, Selen, B-Vitamine, Schwefelverbindungen, etc., ) und Cofaktoren der Energiebereitstellung (Q-10, Carnitin, NADH, B12 etc.) sind betroffen. Je höher die Umweltbelastung, desto schneller gehen die Reserven dieser Stoffe zu Ende. Soweit Antioxidantien (C, E, Glutathion, a-Liponsäure, Q10 etc.) betroffen sind, ändert sich das Redoxpotential. Der resultierende oxidative Stress führt zu Entzündungen, diese zu Nervenschäden. Dies sind ein paar Gründe, warum stets gilt: Dosis ist Konzentration mal Zeit. In aller Regel sind es nicht die Gift, die akkumulieren, sondern jene Folgen.

Overload bedeutet auch Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chronische Vergiftung, Dosis | Hinterlasse einen Kommentar