IQ ↓ – (2) wir werden dümmer

Wie unter IQ ↓ (1) beschrieben gibt es den Anti-Flynn-Effekt und natürlich gibt es die Debatte über die Ursachen: Schulsystem, Migranten, Spezialisierung, Fortschritt ….

Wie es für Menschen typisch ist, sind es immer die anderen. Aber welche der Thesen erfüllen die Anforderung, dass es den historischen Knick Mitte/Ende der 90er Jahre erklären könnte? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chronische Vergiftung, Körperverletzung, Rechtsstaat, Umweltkrankheiten | Hinterlasse einen Kommentar

IQ ↓ – wir werden dümmer

Es ist Literaturlage und wissenschaftlich anerkannt: der IQ entwickelt sich negativ – etwa um zwei Punkte (entspricht -2%) pro Jahrzehnt. Das hat auch einen Namen: Anti-Flynn-Effekt und war zu erwarten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abwärtsspirale, Tox. Enzephalopathie BK 1317 | Hinterlasse einen Kommentar

Forderungen zum Klima – Klimaziele konkretisiert

Ein Universitätslehrer schrieb (Diskussion über #sience4future): „Was sollen sie denn fordern? – Bisher findet die Politik unter Ausschluss wissenschaftlicher Fakten statt.“ Solche Resignation kommt aus der Nichteinmischung. Klar, die Politik handelt nach der Lindner-Vorgabe: macht‘s wie ich, überlasst das den Fachleuten und lasst mich in Ruhe. Dazu definiert man Klimaziele so, dass es keine Konsequenzen haben.

Die Einhaltung der Klimaziele zu fordern, hat keinen Sinn, weil sie zu nichts verpflichten und weil es zu spät ist, wenn die Nichteinhaltung offensichtlich wird. Dabei heißt „offensichtlich“ – nach langem Gutachterstreit. Deshalb wird das ja so vereinbart: da kann jeder zustimmen, alle auf der Konferenz sind zufrieden, dem Volk ist das Maul gestopft. Das weiß jeder.

Also muss man etwas fordern, dass etwas bewirkt Weiterlesen

Veröffentlicht unter 's4f, Weltrettung | Hinterlasse einen Kommentar

Gerüche – MCS und Olfakometrie

Bei Reaktionen auf Gerüche machen alle alles falsch, weil alle glauben, sie wüssten, was Gerüche sind. Was unsere Nase identifizieren kann, wird bei Gesunden in Wohlgerüche und Gestank eingeteilt, jedenfalls soweit es sich um Olfaktorik handelt. Die Olfaktorik ordnet Gerüche über unser limbisches System. Dieser Hirnbereich enthält Codes und lässt uns ggf. bestimmte Gerüche meiden, manche akut fliehen. Für Spätreagierende hat der Körper die Übelkeit im Werkzeugschrank. Letzteres etwa verhindert, dass wir Dinge essen, die uns vergiften (bei Hunden und Schweinen ist der Code anders). Es gibt wohl auch Steuerungen unseres Verhaltens, dass wir nur bedingt bewusst wahrnehmen, etwa bei der Auswahl des Sexualpartners oder überhaupt bei der Vergabe von Sympathie.

Die Olfaktorik spielt bei der Debatte um MCS und HRB keine Rolle. Das nehmen manche zum Anlass, die Reaktionen von Menschen die diese Krankheiten aufweisen als Hysteriker abzustempeln, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chronische Vergiftung, Hyperreag. Bronch. BK 4302 | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

#sience4future

Die Schüler und der Erfolg der Unterschriftenaktion zeigen, dass in einer Zukunftsfrage der Geduldsfaden gerissen ist. Der Untergang von “aufstehen” zeigt, dass Mobilisation allein eine hohle Sprechblase ist. Die NGO‘ s sind in den letzten Jahrzehnten in Fallen getappt, nämlich die Konsensfallen und die Bullshitfallen. Zu letzteren zählt etwa das „Fachleute-Argument“ von Lindner, weil die Politiker gerade deren Warnungen nie zur Kenntnis genommen haben. Eine Konsensfalle lautet: „es-kommt-auf-jeden-Einzelnen-an“. Systemänderungen lassen sich damit nicht erreichen. Klima ist keine Moralfrage, auch wenn unser Verschwenderverhalten zum Wandel beiträgt. Wir müssen deshalb Themen organisieren, um aktuelle Zahlen mit Zukunftsbedeutung ins Auge zu fassen.

Ich schlage zwei Schlachtfelder vor Weiterlesen

Veröffentlicht unter 's4f, Bullshitting - Wissenschaftsvernichtung, Weltrettung | Hinterlasse einen Kommentar

Das Lindnerprinzip – #no-future

Das Lindnerprinzip ist eine faule Ausrede in einer faulen Ausrede. Die Letztere wird gerettet, indem die äußere eingeräumt wird. Das ist Verdummung durch Themenwechsel (modern: Framing).

Sein Satz, man soll die Rettung der Welt den Fachleuten überlassen, verdeckt, dass Politiker seit Jahrzehnten völlig ignorieren, was Fachleute sagen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chronische Vergiftung | Hinterlasse einen Kommentar

#sience4future – konkret

Die Initiative sammelte 21 000 Unterschriften bei Wissenschaftlern in kurzer Zeit als Reaktion auf Fridays for future. Beides zeigt, dass in der Klimafrage ein Punkt erreicht ist, der den Geduldsfaden zerrissen hat. Wie können wir „rasch und konsequent“ handeln, wie es in der Stellungnahme heißt?? – mehrere Vorschläge: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weltrettung | Hinterlasse einen Kommentar